Kreuzung Letschin

Ein Panzerbekämpfungstrupp der Roten Armee fährt auf der heutigen L33 durch das brennende Letschin nach Norden in Richtung Wriezen. Das Haus im Hintergrund entspricht nicht exakt dem Haus auf dem Foto von 1945, weil es ein Nachbarhaus zeigt. Zugfahrzeug für die sowjetische 76mm Kanone ZiS-3 und Transporter für Bedienungsmanschaft und Munition ist ein amerikanischer Dodge WC 51.

Kreuzung Letschin

Vorher - Nachher Bild

Zeitreise Tool. Auf der linken Seite kannst du ein Vorher - Nachher Bild betrachten.

im Bild schieben

Gehe mit der Maus oder mit dem Finger (bei mobilen Geräten) über den weißen Schieberegler in der Mitte des geteilten Bildes und schieben diesen links/rechts hin und her. So ist es möglich zwischen 1945 und heute zu wechseln.

Erkunde jetzt den Standort der beiden Grenadiere auf dem Foto von 1945.

Klicke auf das folgende Bild oder navigiere bei mobilem Gerät mit dem Finger durch das 360° Kugelpanorama.

Panorama : originaler Standort 1945

Am Abend des 16. April 1945 geht Letschin im Zuge des sowjetischen Grossangriffes für die deutsche Seite verloren. Das 9. Panzerkorps der Roten Armee unter dem Kommando von Generalleutnant Kiritschenko hat zu dieser Zeit den Auftrag, als unterstützende Einheit der 171. Schützendivision den Ort zu erobern. Beide Einheiten sind der 3. Stoßarmee unterstellt.

Interaktiv
360°

Quellen

  • Durchbruch an der Oder, Tony Le Tissier
  • Der Kampf um die Seelower Höhen, Karl Stich
Schlachtfeld